Kontakt

Anwaltskanzlei Ricken
Friedrichstraße 53
40217 Düsseldorf
Tel.: 0211 1712930
Fax: 0211 17129312

E-Mail:
contact@ra-ricken.de


Erste Hilfe bei Kapitalanlagen

Hochglanzprospekte und das Versprechen auf üppige Renditen sowie enorme Steuerersparnisse haben seit den neunziger Jahren diverse Anleger dazu bewogen, in eine Kapitalanlage (Immobilien-, Schiffs-, Medien-, Flugzeug- oder Windenergiefonds oder so genannte Schrottimmobilien) zu investieren.

Nicht selten wurden die Chancen zu optimistisch und die Risiken als minimal dargestellt. Bei vielen Fonds lief anfangs noch alles nach Plan, die Ausschüttungen wurden prospektgemäß gezahlt. Doch schon kurze Zeit später wurden Auszahlungen gekürzt oder gar nicht mehr gezahlt, weil diese für den Erhalt des Fonds benutzt werden mussten. Mittlerweile reißen die Nachrichten um Insolvenzen der Fonds nicht mehr ab.

Was können Sie tun? Wie verhalten Sie sich am besten, um Ihr angelegtes Geld zu sichern und keinen Totalverlust hinnehmen zu müssen?
Sobald die ersten Ausschüttungen nicht mehr fließen oder vom Prospekt abweichen, sollten Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt mit der Prüfung Ihres Falls beauftragen. Dieser kann anhand des Prospektes, der Geschäftsberichte und Leistungsbilanzen abwägen, ob Sie erfolgreich Schadensersatzansprüche geltend machen können und ob Sie Ihr investiertes Kapital teilweise oder sogar insgesamt zurück verlangen können.

Werden Ihnen von Ihrer Fondsgesellschaft Sanierungsvorschläge unterbreitet, sollten diese ebenfalls vorher von einem spezialisierten Rechtsanwalt überprüft werden. Werden Sie von Ihrer Fondsgesellschaft verklagt? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir beraten Sie gerne.